Helferinnen und Helfer in Impfzentren erhalten Übungsleiter- oder Ehrenamtspauschale

Bund und Länder haben sich darauf geeinigt, dass Personen, die direkt an Impfungen beteiligt waren, weil sie zum Beispiel Aufklärungsgespräche geführt haben oder geimpft haben, die steuerfreie Übungsleiterpauschale erhalten können.

Für 2020 gilt eine Pauschale in Höhe von 2.400 €, für 2021 eine Pauschale in Höhe von 3.000 € im Jahr.

Von Helferinnen und Helfer in der Verwaltung und der Organisation von Impfzentren kann hingegen die Ehrenamtspauschale (2020: 720 € im Jahr; 2021: 840 € im Jahr) genutzt werden.

Beide Steuerfreistellungen können von Steuerpflichtigen in Anspruch genommen werden, die diese Tätigkeiten im Nebenberuf erbracht haben. Das Besondere für Impf-Helferinnen und Helfer ist jedoch, dass sie die Freibeträge auch in Anspruch nehmen können, wenn sie gar keinen Hauptberuf ausüben. Dies gilt beispielsweise für Studentinnen und Studenten oder Personen im Ruhestand.

Sollten bereits Bezüge aus anderen ehrenamtlichen Tätigkeiten oder Übungsleiter-Tätigkeiten vorliegen, werden Bezüge hieraus zusammengerechnet und bleiben bis zur entsprechenden Schwellenhöhe steuerfrei.

Schabmüller und Dr. Lösel helfen Ihnen hier gerne! Wir unterstützen und beraten Sie. 

Rufen Sie uns einfach an unter 0841 / 885 40 6-0.

Kontakt

Anfahrt

Haltmayrstraße 8f
85049 Ingolstadt

Öffnungszeiten

  • Montag - Donnerstag:

    08.00 - 17.30 Uhr

  • Freitag:

    08.00 - 14.00 Uhr

  • Montag-Donnerstag
    08.00 - 17.30 Uhr
    Freitag
    08.00 - 14.00 Uhr